Projektbeispiele

Wir setzten bei unseren Kunden folgende Lösungen um, Projekte – Beispiele aus der Praxis

Citrix

Zur Vereinheitlichung der verwendeten Software, benötigte unser Kunde für vier fachlich und disziplinarisch unterschiedliche Abteilungen eine Lösung. Nach der aktuellen Kunden-Situationsanalyse und einige fachliche bzw. organisatorischen Abstimmungsgesprächen stand fest, dass nur eine Citrix-Lösung für den Kunden sinnvoll ist. Um die benötigte Systemleistung erreichen zu können, wurde anfänglich jeder Abteilung ein eigener Server mit jeweils 50 X-Terminals aufgestellt. Damit wurde auch die geforderte Datensicherheit erhöht.

NetWorker

Unser Kunde benötigte eine zentrale Datensicherungslösung mit einer einheitlichen Management-Steuerung aller seiner Daten.
Die wesentliche Aufgabe der neuen zentralen werksweiten Datensicherung sollte sein, effizient große Datenmengen und Applikationen (z.B. SAP-Applikationsservern, CAD/CAE-Workstations, uvm.) zu sichern und natürlich im Bedarfsfall den einwandfreien Betriebszustand möglichst schnell wiederherzustellen.
Nach einer kurzen, aber sehr intensive Suche, hat sich uns der NetWorker als das einzige für den Kunden sinnvolle Sicherungstool kristallisiert.
Da der NetWorker alle Kundenanforderungen erfüllen konnte, wurde sofort das entsprechende Projekt (inkl. Hard- und Software) gestartet und mit unserer innovativen Unterstützung umgehend realisiert.

Druckmanagement-Beispiel 1

Die Druckervielfalt verschiedener Druckerhersteller wurde in einer Behörde kaum noch händelbar. Unser Kunde hat uns mit der Homogenisierung und vor allem die Harmonisierung des täglichen Papier-Druckvolumen beauftragt.
Nach einen genaueren Blick auf den tatsächlichen Druckbedarf, örtliche Gegebenheiten und nicht zuletzt die bauliche Situation; wurde eine Kundenlösung schnell gefunden.
Die Lösung – eine zentrale Druckausgabe, mehrere Insellösungen und Etagendrucker.
Da  es in jedem Bürotrakt und auf jedem Stockwerk eine Küche gab, konnten wir unser Auftraggeber überzeugen die Etagendrucker in der Nähe diesen Office-Küchen aufzustellen. Es wurde von der Belegschaft sehr gerne angenommen und nach kurzer Zeit hat unser Kunde bis zu 80 Prozent des täglichen Druckvolumens auf die jeweiligen Etagendrucker festgestellt.
Diese Strategie und die kostengünstigere Etagendrucker-Lösung hat sich bis dato bei dem Kunden sehr bewährt.

Druckmanagement-Beispiel 2

Ein erfahrener Anwender war auf der Suche nach einem professionellen Drucksystem. Die Kundenanforderungen – die Unterstützung von PCL5/PCL6 , PDF und PostScript Datenströmen, Einspoolen und Accounting von PCL und PostScript Aufträgen, eine genaue Kostenzuordnung zur effektiven Kontrolle, die kontrollierte Unterbrechung und natürlich auch die erneute Positionierung von Druckaufträgen ermöglichen, für mehr Auftragssicherheit wird auch der Nachdruck aus der Warteschlange benötigt und die Spool-Applikation soll auch eine Fehlerbehebung ermöglichen.
Wir konnten ein derartiges professionelles Spoolsystem finden, der alle Kundenanforderungen erfüllt und darüber hinaus bietet auch alle Möglichkeiten, die für den Transaktionsdruck und variablen Datendruck ausschlaggebend sind.
Das professionelle Spoolsystem harmoniert mit praktisch allen Drucksystemen, vom einfachen Arbeitsplatzdrucker bis zur Hochleistungsproduktionsmaschine mit Endloseinzug. Es harmoniert mit praktisch allen Drucksystemen, vom einfachen Arbeitsplatzdrucker bis zur Hochleistungsproduktionsmaschine mit Endloseinzug. Die Fakturierfunktionen gewährleisten eine lückenlose Zuordnung aller Spool- und Druckkosten. Fehlerbehebung, kontrollierte Unterbrechung und Neupositionierung von Druckaufträgen, Nachdruck-Warteschlange, Eingabefilter zur Auftragsautomatisierung, PCL-Barcode-Support, erweitertes Windows Job Ticket, dezentrale Verwaltung uvm.
Wir konnten ein derartiges professionelles Spoolsystem finden, implementieren inkl. training des Kundenteams übergeben.

Druckmanagement-Beispiel 3

Der nächste Kunde hat uns mit eine ähnliche Aufforderung konfrontiert, wie in dem Druckmanagement-Beispiel 2 beschrieben. Zusätzlich benötigte dieser Kunde auch die Nachbearbeitung und die Kuvertierung seiner personifizierten Unterlagen. Die Kunden-Lösung beinhaltet auch viele weitere Features – eine grafische Benutzeroberfläche für lokalen Zugriff inkl. einer webbasierten Applikation der Kunden-Druckproduktion, eine zentrale Steuerung der Druckproduktion selbst über mehrere Standorte uvm. Während der Präsentation im Lenkungsausschuss des Auftraggebers wurde uns sofort klar, dass unsere Lösung gute Chancen hat und so war es auch. Kurze Zeit danach, konnten wir die ausgearbeitete Lösung umsetzen und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden übergeben.

Programmierung Video Plattform

  • Vanilla Javascript Entwicklung Video Player
  • grunt, cli tools, WebStorm, Testumgebungen Protractor und Selenium
  • Design, Implementierung und Verbesserung der Ads Plattform
  • Design und Implementierung des Flowplayer Ad Plugin mit VAST und VPAID Unterstützung
  • Angular JS basierende Dashboard und UI Implementierung und Testing
  • Verantwortung für Testing und Release Management
  • Ext JS basierende Implementierung des Analytics Dashboard und der Filtering Engine
  • git und stash für die Versionskontrolle
  • Java basierende Backend Server Software Programmierung mit Spring, Eclipse und Tomcat
  • Feature Programmierung für Symfony 1.4 basierende Webapplikation
  • AWS Management Konsole integriert
  • Systemumgebung: Java, JavaScript, JQuery, ExtJS, AngularJS, NodeJS, AWS Cloud

Transformation von AngularJS auf Angular2 bzw. 4

  • Systemumgebung: JavaScript, TypeScript, React, NodeJS, AngularJS/2/4, SASS/LESS, Spring, REST

Div. Java Entwicklungen

  • Branchen Automotive, Versicherung/Banken, Industrie und Forschung
  • Systemumgebung: Java 1.8, J2SE,  JBoss, JEE, Maven, Spring, Hibernate, JSF, Tomcat,

Systemadministration

  • Branchen Automotive, Versicherung/Banken, Industrie, öffentliche Ämter und Behörden
  • Die tägliche Auswertung von Log-Dateien zur Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung
  • User und Druckerverwaltung inkl. laufende Betreuung
  • Serververwaltung, Windows Active Directory, Microsoft Exchange Server 2013, Powershell
  • Firewall – Sophos UTM, Tivoli Storage Manager 7, Webserver – Apache & IIS, LAN / WAN / SAN
  • Dokumentation im eigenen CRM-Ticketsystem
  • Systemumgebung: Linux, Windows 7, 8, 10, Server 2008, Server 2012, Ubuntu Release 14 & 16 LTS, VMWare ESXi 5.5

Virtualisierungsplattform

  • Basis von KVM
  • bestehende SLES 11/RHEL 6 Umgebungen updaten
  • Systeme virtualisieren um zukünftige z. B.: bei Hardwaretausch durch live migration die Downtime zu reduzieren bzw. verhindern.
  • Systemumgebung: SLES 11 SP2, SLES 12 SP2, RHEL 6 & 7, KVM

Linux-Administration

  • insb. für Ubuntu und SLES
  • Auswertung von Log-Dateien zur Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung / Troubleshooting
  • Dokumentation im eigenen Ticket-System. Patchen und Rebooten von Serversystemen
  • Kommunikation mit Kunden zur Vereinbarung von Downtimes für Patches/Reboots
  • Auswertung des Monitorings um Fehler noch vor Erstellung eines Tickets vorzubeugen
  • Installation von Linux-Servern
  • Installation und Betreuung von Apt-Repositories
  • Entwicklung und Verteilung von Debian-Paketen
  • Systemumgebung: SLES 11 SP2, SLES 12 SP2, RHEL 6 & 7, KVM, VMware, Debian 8.7, Red Hat Enterprise Linux 6.8, Ubuntu 16.04.2 LTS

Netzwerkmanagement & Netzwerkinfrastruktur

  • Domänennamenauflösung bzgl. Netzwerkressourcen
  • Umsetzung IPv4-Protokoll – IPv6-Protocol (RFC 2460)
  • Aktualisierung der Netzwerkkenntnisse, Installationsarten und Dateisystem, Textverarbeitung Shell
  • Linux: Storage und Shellscripte
  • Benutzer- und Gruppenverwaltung, AWK, PAM, Shell-Skripte, Linux-Dateisysteme, LVM
  • Linux: Bootprozess und Systemwiederherstellung
  • Bootloader, Systemwiederherstellung, Kommandoausführungen, TCP/IP-ProtokollSuite anwenden, Systemdiagnosen
  • Software installieren, Kernel generieren, kompilieren, Kernel administrieren, Webmin, Linux-Netzwerkgrundlagen
  • DHCP einrichten und betreiben, DNS einrichten und betreiben, Dynamisches Routing, Netzwerkdiagnosen, PPP, NFS/NIS
  • Linux: Dateiserver und FTP-Dienste LPIC-1
  • Samba- Datei und Druckdienste, Kernelmodifikationen, Shell, Tools, Firewall, FTP-Server, Fallbeispiele
  • Apache Webserver, SSL einsetzen, E-Mail-Server, Proxy-Server, OpenVPN, Linux: Mail- und Webserver
  • Linux: Directory-Services LPIC-2
  • Samba, LDAP-Clients, Sicherheitsmaßnahmen, Fehlerbehandlung, Problemanalyse von Systemressourcen

Linux Administration & Systemarchitektur

  • Linux-Systemarchitektur mit Installation, Paketverwaltung und Aktualisierung der Netzwerkkenntnisse und Datensicherheit
  • GNU, Unix-Kommandos, AWK, LVM, PAM, Shell-Skripte
  • Geräte, Linux-Dateisysteme, Systemwiederherstellung
  • Administrative Aufgaben, Grundlegende Systemdienste
  • Linux-Kernel und Systemstarts
  • Erweiterte Administration von Storage Devices
  • Systemverwaltung und –wartung
  • Domain Name Service (DNS), Web-Dienst, Verwaltung von Netzwerk-Clients
  • E-Mail-Dienste und Systemsicherheit
  • Systemprobleme, Incidents und Tickets lösen

IT-Systemadministrator & IT-Organisation

  • Internationales Service Produktmanagement
  • Planung, Steuerung und Kontrolle von SW-Projekten von der M1 bis M9 begleitet und nach Kundenanforderungen gestaltet
  • SAP printing devices für den Datenstrom PCL und PS erstellt
  • Produkt-Schulungen geschrieben und selbst durchgeführt
  • RZ – User-Verwaltung, Administration – FTP-WebFTP & VPN-Server
  • VMware – Implementierung und administrative Verwaltung
  • SAP-Basis Unterstützung sowie die Module FI/CO
  • zentrale Datensicherung mit Legato NetWorker
  • Systemumgebung: Linux, Windows, FTP-WebFTP, VPN-Server, SAP

Printconverter

zurück zur Startseite